21 Wer Drachen sucht, wird Ärger finden

»Es war so: Tavrans Talent wurde schon in seinen jungen Jahren entdeckt. Da er hier aus der Gegend stammte, nahmen wir ihn in Carlean auf und wiesen ihn in die Kunst unserer Magie ein. Nachdem er nun schon hier war, zeigten wir ihm auch das Archiv. Ah, ich erinnere mich.« Vherin seufzte und blickte zu den Regalen zurück. »Hunderte Geschichten habe ich ihm erzählt, bevor er noch zehn Jahre alt wurde. Und tausend waren es sicher, bevor er sein zwanzigstes Lebensjahr erreichte. Ganz besonders liebte er die alten Schriften, die von den frühen Jahren Cavails erzählten, und alles, was unsere Vorväter aus Ellysrha betraf. Er widmete sein Leben dem Studium dieser Gebiete und drang so weit in die Geschichte vor, wie er nur konnte.
Doch mit Tavrans Talent endete es natürlich nicht dabei. Was er nur durch die Schriften nicht herausfinden konnte, das besah er sich vor Ort. Er fand manches Überbleibsel aus alten Zeiten und machte auf seinen Reisen nach Ellysrha einige Bekanntschaften.
Im Zuge dessen stieß er auch auf die Berichte über die Drachen.« Vherin verzog das Gesicht. »Tavran war sofort fasziniert davon und widmete seine Zeit nur noch diesem Thema. Es ging soweit, dass die anderen Edélin ihn im Scherz Ealan nannten.« Vherin schürzte die Lippen. »Tavran sagte darauf jedes Mal, dass es Ealennan heißen müsste.«
»Warum?«
Vherin hob die Brauen, als verstünde er meine Frage nicht. Vermutlich wirkte sie auf einen Edélin auch recht befremdlich.
»Ich meine, was ist falsch an Ealan? Und warum nannten sie ihn überhaupt so?«
»Wegen der Drachen. In der Alten Sprache nennt man sie Ealenn, aber uns ist nicht so viel davon überliefert. Was die anderen sagen wollten, war ›Tavran von den Drachen‹. Sie dachten, es müsste Ealan heißen, aber Tavran, der Ellysrha schon öfter besucht und die Sprache vorher lange studiert hatte, wusste es besser. Es muss Ealennan heißen.«
»Oh.« Ich verstand nicht ganz, weshalb das so war, schließlich hatte ich die Alte Sprache nie gelernt, aber auf jeden Fall konnte ich heraushören, dass dieser Tavran eine ganze Menge gewusst haben musste. »Was ist dann passiert?«
Vherin seufzte noch einmal. »Ja, was ist dann passiert? Dann kam das Unglück. Tavran hatte so lange darüber geforscht, bis er nichts weiter finden konnte. Aber natürlich wollte er keine Ruhe geben. Er war völlig besessen von dem Gedanken, die Drachen finden und direkt studieren zu wollen. Schließlich meinte er, er hätte zwei Orte gefunden, die ihm lohnenswert erschienen, und natürlich machte er sich gleich zu dem auf, den er für ihren natürlichen Lebensort hielt.« Vherin schüttelte verärgert den Kopf. »Ich habe noch versucht, es ihm auszureden. Ich habe ihm gesagt, mit Drachen sei nicht zu spaßen, aber er wollte nicht auf mich hören. Er packte seine Sachen und machte sich auf den Weg.«
»Und er hat die Drachen gefunden?«
Vherin hob die Brauen. »Woher soll ich das wissen? Niemand war verrückt genug, Tavran zu begleiten und er selbst kam nie zurück. Das ist jetzt zwanzig Jahre her.«
»Oh.« Ich blickte zu Boden. Das klang alles andere als vielversprechend.
Valorn neben mir verschränkte die Arme vor der Brust. »Hat jemand nach ihm gesucht?«
»Natürlich nicht. Tavran kannte sich am besten mit den Drachen und den Gebieten außerhalb Maradeoms aus, aber selbst er hat nicht überlebt. Wie hätte einer von uns das schaffen können? Seinen Leichnam zu finden und hierher zurückzubringen, wäre nichts weiter als ein Traum gewesen. Das wussten wir alle.« Wieder schüttelte er den Kopf, dieses Mal nur noch resignierter als zuvor. »Dass Tavran nie zurückkam, ist Beweis genug, dass man nach den Drachen nicht suchen sollte. Wirklich, wenn sie tatsächlich zurückkehren sollten, dann sind wir am Ende. Tavran war nicht nur ein exzellenter Gelehrter, sondern auch ein hervorragender Magier. Er hatte den Titel eines Edélin wahrlich verdient.«
»Hat er Aufzeichnungen hinterlassen?«
Vherin schüttelte nur umso energischer den Kopf. »Sagte ich nicht gerade, dass es nur Probleme geben wird, wenn Ihr darauf besteht, nach den Drachen zu suchen? Nichts für ungut, aber ich kann mit einem Blick sehen, dass Tavran ein besserer Edélin war als Ihr es je sein werdet!« Er wandte den Blick ab.
Valorn knirschte mit den Zähnen, ging jedoch nicht darauf ein, sondern blieb beim eigentlichen Thema. Das zumindest muss man ihm lassen: Valorn verliert sein Ziel nie aus den Augen. »Ich sagte nicht, dass wir danach suchen wollen. Aber wenn es Anzeichen gibt, dass die Drachen womöglich zurückkehren könnten, sollten wir besser vorbereitet sein. Also hat Tavran Aufzeichnungen hinterlassen?«
»Hm.« Vherin wirkte noch nicht ganz überzeugt, aber schließlich nickte er. »Das hat er. Wie viel ihr damit anfangen könnt, ist noch eine andere Frage.« Er winkte uns mit sich am Rand des Saals entlang zu einer weiteren Tür. Diesmal war es tatsächlich nur eine Tür, wenn dahinter auch ein Raum zum Vorschein kam, der nicht weniger groß als das vorige Archiv schien. Hier jedoch standen statt der Regale Schreibpulte wie das, an dem Vherin zuvor gesessen hatte. An nicht wenigen davon saßen weiß gekleidete Männer und beugten sich über Schriftstücke, um sie zu untersuchen, oder schrieben selbst ihre Erkenntnisse nieder.
Vherin führte uns zwischen den Reihen entlang zu einem Tisch an der Seite. »Ich habe alles gelassen, wo es war. Schaut durch, was Ihr gebrauchen könnt. Es ist ja nicht, als würde Tavran es je wieder brauchen. Jetzt entschuldigt mich bitte, ich muss im Archiv bleiben.« Er zuckte mit den Schultern, wandte sich um und verschwand zurück in den vorigen Raum.
Ich wandte mich wieder Tavrans Tisch zu, unter dessen Platte ein Fach angebracht war. »Darin befindet sich also das gesammelte Wissen der Edélin über die Drachen.« Wenn ich ganz ehrlich war, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es allzu viel war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s