Camp NaNoWriMo Juli 2017: Woche 3

Diese Woche gibt es einen etwas kürzeren Statusbericht als in den beiden vorigen Wochen, nachdem ich euch die beiden Projekte für diesen Monat bereits vorgestellt hatte.

Also, wie sah es diese Woche für mich im Camp NaNoWriMo aus?
Die Woche begann ganz gut. Wenn ich allein die Anzahl der Wörter betrachte, konnte ich sogar einen ordentlichen Vorsprung herausarbeiten. Im Nachhinein bin ich gerade dafür sehr dankbar, ab Mitte der Woche ließ das Vorankommen dann nämlich etwas nach.

Woche 3 im Detail
Ich hatte mir vorgenommen, die zweite Novelle etwa bis zur Hälfte zu überarbeiten (bzw. zu schreiben, da die Novelle wie gesagt zum Großteil ausgebaut wird). Die ersten Tage sah es auch ganz danach aus, dass das klappen würde. Dann allerdings musste ich feststellen, dass noch ein zusätzlicher Handlungsstrang für die Novelle nötig ist, um einen logischen Ablauf zu gewährleisten. Da dieser um einiges länger ist (Es kommt nämlich unter anderem eine neue Figur hinzu.) als der ursprünglich folgende, bin ich jetzt am Ende der Woche noch am Anfang dieses Handlungsstrangs.
Eventuell wäre ich weitergekommen, in der Wochenmitte habe ich unvorsichtigerweise angefangen, einen neuen Webroman zu lesen und war dann für die ersten 200 Kapitel so vertieft, dass ich relativ wenig geschrieben habe. 😀

Das Wochenziel habe ich damit also nicht erreicht. Zufrieden bin ich aber trotzdem.
Die ersten Handlungsstränge sind beendet, die wichtigsten Figuren eingeführt (Ich gehe sogar davon aus, dass mit der Figur aus dem neuen Handlungsstrang alle Figuren der Novelle eingeführt sind.) und auch die Verhältnisse zwischen ihnen klar. Der Hauptkonflikt spitzt sich im Moment immer weiter zu.
Mittlerweile ist die ehemalige Kurzgeschichte übrigens auf fast 25.000 Wörter angewachsen, was doch eine ganze Menge ist, wenn ich bedenke, dass sie vor der Überarbeitung nicht einmal ganz 4k ›auf die Waage‹ gebracht hat. 😉

Was kommt in Woche 4?
Da wie gesagt ein neuer Handlungsstrang dazugekommen ist, der wohl etwas mehr Raum in Anspruch nehmen wird, ist mein erstes Ziel für die vierte und damit auch schon letzte Woche des Camp NaNoWriMo, diesen in Angriff zu nehmen. Ich möchte diesen Strang auf jeden Fall beenden und — im besten Fall — auch den nachfolgenden Teil abschließen, der in Ansätzen schon in der Urfassung der Geschichte enthalten war.
Wenn ich bedenke, dass an diesem Punkt eigentlich die ›Hälfte‹ der Novelle liegen sollte, befürchte ich, dass die Geschichte doch etwas länger werden könnte als geplant. 😀 Aber in der nächsten Überarbeitung kann sich ja nochmal eine Menge tun und eventuell hält auch das Ende der Novelle eine Überraschung bereit, in dem es schneller kommt, als ich jetzt vielleicht noch denke.
In diesem Sinne bin ich selbst ein bisschen gespannt, wie weit ich nächste Woche sein werde, wenn wir uns wiedersehen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s