Eloindhas Schöpfungen: Die Velheyn

Nachdem ich letzte Woche etwas von den Vedeyar erzählt habe und nebenbei die Velheyn und Aldhar gefallen sind, dachte ich mir, dass ich euch auch diese Völker genauer vorstellen sollte. Gerade die Velheyn könnt ihr in »Die Sagen der Avenin« schon besser kennenlernen, während die Aldhar bisher noch eine Nebenrolle spielen. Heute möchte ich daher auch mit den Velheyn beginnen.

 

Das Leben der Velheyn

Fragt man sie selbst, würden die Velheyn mit Sicherheit sagen, dass sie Eloindhas erste Schöpfung sind. Tatsächlich sind sie aber gemeinsam mit den Aldhar entstanden.
Die Velheyn leben wie die Götter ewig, besitzen jedoch keine Magie. Einzigartig macht sie als Volk ein zweites Netz aus Adern, durch welches das sogenannte ›rhayn‹ fließt. Es geht von einem schmalen Kristall aus, der am Herzen verankert ist. Das rhayn ist, was die Velheyn am Leben erhält und ihnen Kraft gibt. Wird der Kristall, von dem es ausgeht, zerstört oder verlieren sie zu viel davon, endet ihr Leben.
Werden die Velheyn schwer verletzt, besitzen aber noch genügend von ihrem rhayn, verfallen sie in eine Starre, die sie ›rhengra‹ nennen. In diesem Zustand konzentriert sich ihr Körper auf die Heilung. Dieser Zustand dauert je nach der Schwere ihrer Verletzungen unterschiedlich lange an. In einigen Fällen soll er sogar schon mehrere Jahre umfasst haben.

 

Die Gesellschaft der Velheyn

Die Velheyn leben in Ellysrha, aufgeteilt in elf Länder und den Norden. Jedes der Länder wird von einer Familie des Cejta regiert, der über die Velheyn herrscht. Diese Familien teilen sich in fünf Stände:

  • Carean
  • Caden
  • Gore
  • Rhaen
  • Arhin

Jede der Familien hat einen anderen Aufgabenbereich. Mit dem Fortschreiten des Krieges haben vor allem die Rhaen und die Gore an Einfluss gewonnen. Erstere sind für die militärischen Strukturen zuständig, während sich letztere um die Finanzen kümmern.
Die Arhin besitzen aktuell die wenigste Macht. Ihre Aufgaben sind eher bürokratischer Natur. So kümmern sie sich um das Zusammenspiel der einzelnen Gesetze und sind diejenigen, die Änderungsvorschläge überprüfen.
Während diese drei Stände jeweils drei Familien umfassen, gibt es nur eine Familie des Caden. Ihr Oberhaupt moderiert die Sitzungen des Cejta und ist Ansprechpartner für Rechtsstreitigkeiten, die nicht innerhalb eines einzelnen Landes gelöst werden können. Zudem darf er den Carean vertreten, sofern dieser nicht bei den Sitzungen des Cejta anwesend sein kann. In Patt-Situationen zählt seine Stimme bei diesen doppelt.
Die wichtigste Person ist jedoch der Carean.

 

Die Hohe Familie

Der Carean ist das Oberhaupt der Hohen Familie. Er hat den Vorsitz über den Cejta und herrscht über den südöstlichen Teil von Ellysrha. Seine Familie erhielt von der Göttin Eloindha das Recht, über das Volk der Velheyn zu herrschen. Dass sie den Cejta ins Leben riefen und damit einen Gutteil ihrer Macht abgaben, wurde zum Auslöser für den Krieg, den die Velheyn ›grain men danis‹ nennen, den Krieg der neuen Tage. Trotzdem genießt die Familie hohes Ansehen. Die Velheyn verehren sie zum Teil sogar fast so sehr wie Eloindha selbst.

 

Ich hoffe, ihr habt einen kleinen Einblick in das Volk der Velheyn bekommen, auch wenn es noch eine Menge mehr über sie zu sagen gäbe. Nächste Woche werfen wir einen genaueren Blick auf Eloindhas zweite Schöpfung, die Aldhar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s